Wasseraufbereitung

Schnellkontakt
Schnellkontakt
Kläranlagen Spezialist
+420 381 203 211
+420 737 240 800
Geschäftsbüros
Produkte

Wasseraufbereitung

Membran Wasseraufbereitungsanlagen

Diese einzigartige Technologie nutzt die Mikrofiltration auf einer keramischen Membran und sie wurde primär für die Aufbereitung von Trinkwasser und Betriebswasser konzipiert. Sie ist ebenfalls für die einstufige Aufbereitung von Oberflächen- und Untergrundwasser geeignet. 

  • Mobile oder stationäre Anordnung
  • Hohe Leistung und Zuverlässigkeit
  • Hohe Arbeitsstabilität (stabile Qualität des Filtrates bei veränderlicher Qualität des Ausgangswassers)
  • Langer Arbeitszyklus und hohe Lebensdauer
  • Geeignete Technologie für die Notversorgung mit Trinkwasser in Notfällen 

Flotation für die Wasseraufbereitung (DAF)

Die Druckentspannungsflotation (D.A.F. - Dissolved Air Flotation) ist ein Trennprozess, der als die erste Trennstufe bei der Trinkwasseraufbereitung eingesetzt wird.

Das Prinzip der Suspensionstrennung mittels der Flotation ist die Aggregation von Mikroluftblasen mit Flocken der entstandenen Suspension. Das resultierende Aggregat hat insgesamt ein niedrigeres spezifisches Gewicht als Wasser und daher wird es an die Wasseroberfläche hinaufgetragen. Von der Wasseroberfläche wird der entstandene Schlamm mit Hilfe von einer Abstreichvorrichtung entfernt.

  • Hoher Wirkungsgrad auch bei schlecht sedimentierenden Partikeln (kleine Partikel, ähnliche Dichte)
  • Hoher Wert der Oberflächenbelastung
  • Kompaktes Design
  • Effektiver Betrieb
  • Niedrige Produktion der Trockenmasse
  • Einbau in Stahl- oder Betonbehältern
  • Schneller Anlauf der Technologie

Filtralite

Filtralite ist ein neues Filtermaterial, das für die Trinkwasseraufbereitung bestimmt ist. Es eignet sich für offene, Druck- und biologische Filter.


Wasserwerkfilter

Die gleichmäßige Verteilung der Spülluft auf der ganzen Filteroberfläche ermöglicht – unter Einsatz des Dränsystems Leopold des Typs S/SL – das Erreichen von ausgezeichneten Ergebnissen des Filterwaschens, und zwar auch bei einer unterschiedlichen Zusammensetzung der Schichten des Filtermediums. 


Klärbecken

Die Klärbecken ENVI-PUR EP-C stellen eine universale Anlage für die Trennung der suspendierten Stoffe von der flüssigen Umgebung dar. Ihre Anwendung ist sehr umfangreich und sie umfasst:

  • Trink- und Betriebswasser
    • Klärung des Oberflächenwassers
    • Enthärtung des Oberflächenwassers
    • Enthärtung des Grundwassers
    • Abscheidung von Fe und Mn aus dem Grundwasser
  • Industrielles Abwasser
    • Reinigung der Abwässer durch die Klärung und Fällungsvorgänge  
  • Städtische Abwässer
    • Entfernung von Phosphaten durch Fällungsvorgänge

Lamelleneinbau

Kassetten mit Lamellenblöcken im Absetzbereich der bestehenden oder neuen Absetzbecken und Klärbecken ermöglichen eine bedeutende Erhöhung der Oberflächenbelastung der Anlage unter Erhaltung oder Verbesserung der Wirkung der Partikeltrennung in der festen Phase.


UV-Desinfektion

UV-Systeme gewähren eine moderne hygienische Sicherheit entsprechend der gültigen Gesetzgebung und sie ersetzten völlig die schonungslose Chlorierungsmethode, bei der es zur Bildung von gesundheitsschädlichen (karzinogenen) Chlorderivaten kommen kann.   

  • Desinfektion von Ausgangswasser aus lokalen Quellen (Brunnen, Bohrungen, Auffangbehälter, etc.).
  • Wasserdesinfektion im System, insbesondere hinter dem Filter mit Aktivkohle, wo es zur Dechlorierung kommt.
  • Desinfektion von Recycling-Regenwasser für Nutzzwecke.